Beim Ostbelgien-Kanal kann jeder als „Filmemacher“ tätig sein

Film ab! Ostbelgier vor und hinter der Kamera

Ob Videoclip, Imagefilm oder Spielfilm – mit einer Videokamera lassen sich viele tolle Filme zaubern. Man muss nur wissen wie. Der Ostbelgien-Kanal ist daher nicht nur eine Plattform für selbstgedrehte Filme, sondern hilft auch bei der Durchführung!

AdobeStock_139571071_C_Jag_cz

Im Fernsehen kommt nichts Vernünftiges? Dann ist der Ostbelgien-Kanal genau die richtige Alternative. Klicken Sie sich einfach mal durch! Denn dort stehen zahlreiche verschiedene Filme zur Auswahl – und das rund um die Uhr. Über 100 Filme sind seit seiner Gründung vor einem Jahr entstanden. Unter dem Motto „Von Bürgern für Bürger“ ist hier eine Internetplattform geschaffen worden, die ganz verschiedene Filme von lokalen Hobby-Filmern einem großen Publikum zeigt. In den folgenden Kategorien stehen verschiedene Filme zur Auswahl:

  • KidsTV

  • YouKA (Jugendkanal)

  • Vereine

  • Freie Arbeiten

  • Aus der Schatztruhe

  • Archiv.

Selbst Regie führen!

Und wer beim Schauen selbst auf die Idee kommt, einen Film zu drehen, der ist beim Ostbelgien-Kanal ebenfalls an der richtigen Adresse. Denn hier können Amateure von den Mitarbeitern das richtige Filmhandwerk erlernen. „Man muss kein Profi sein, um einen eigenen Film zu drehen. Jeder kann Regisseur werden!“, so Peter Baumgarten vom Ostbelgien-Kanal. „Aber ein paar Tipps und Tricks sollte man schon kennen.“ Denn mit dem richtigen Handwerkszeug ist vieles möglich: Ein kurzer Film zu einer neuen Kampagne des eigenen Sportvereins, ein Videoclip zum eigenen Rapsong, ein After-Movie zum Pfadfinderlager oder auch ein Spielfilm. „Unser Angebot richtet sich nicht nur an Bürger, sondern auch an VoGs, Organisationen, an Schüler ebenso wie an Erwachsene“, so Baumgarten. Auch bei der Sommerwerkstatt sind der Ostbelgien-Kanal und das Medienzentrum mit einer Trickfilmwerkstatt für Kinder dabei.

Teil des Medienzentrums

Der Ostbelgien-Kanal ist Teil des Medienzentrums. Deren Mitarbeiter kennen sich mit Film, Ton und Fotografie aus und wissen z.B., welche Musik man für Filme verwenden darf und wo man sie findet. Jeder, der Interesse daran hat, einen nicht kommerziellen Film zu drehen, kann sich an den Ostbelgien-Kanal wenden und bekommt hier personelle Hilfe in Form von Workshops, Seminaren oder Schulprojekttagen. Außerdem kann sich jeder kostenfrei Kameramaterial und entsprechendes Equipment dort ausleihen. Das Ausleihen ist kostenlos – als „Gegenleistung“ wird allerdings erwartet, dass die produzierten Filme auf der Internetplattform öffentlich gezeigt werden.