Vielfältige Unterstützungsangebote für ostbelgische Bibliotheken

Von der Finanzspritze bis zur Schulung

Bibliotheken haben ganz unterschiedliche Aufgaben, die weit über das reine Bücherausleihen hinausgehen. Daher unterstützt das Ministerium zahlreiche ostbelgische Bibliotheken in finanzieller, inhaltlicher und logistischer Hinsicht.

37 öffentliche Bibliotheken, 14 Fachbibliotheken, das Staatsarchiv und 9 Schulmediotheken existieren aktuell in Ostbelgien. Dort können die Nutzer nicht nur zahlreiche Medien vom Buch bis zur DVD ausleihen, sondern kommen auch in den Genuss verschiedener Aktivitäten rund um das Thema Medien. Dieses vielfältige Angebot unterstützt das Ministerium durch finanzielle, inhaltliche und logistische Hilfen. In welchen Bereichen genau, zeigt die folgende Übersicht.

Umbauten und Regale

AdobeStock_286335371_C_zephyr_p

Was zu Hause in den eigenen vier Wänden noch relativ unkompliziert sein mag, wird in Bibliotheksräumen schon mal zu einem größeren Projekt: Der Umbau von bereits vorhandenen Regalen oder der Aufbau von neuen Regalen. Nicht selten sind damit auch hohe Kosten verbunden.

Aus diesem Grund können Bibliotheksverantwortliche vom Fachbereich Medien des Ministeriums einen Zuschuss von bis zu 50 Prozent der Gesamtkosten erhalten. Wichtig: Der Antrag muss vor Beginn der Arbeiten über ein entsprechendes Formular eingereicht werden. Gerne helfen die Kollegen des Medienzentrums dabei, die neuen Räumlichkeiten zu planen und den Bestand aufzubauen.

Katalog, Computererfassung des Bestandes

Digitalisierung ist eines der größten Themen unserer Zeit. Auch Bibliotheken sind davon betroffen, denn viele Nutzer greifen mittlerweile auf die Möglichkeit der Online-Ausleihe zurück. Daher werden Bibliotheken, die ihren Bestand digital katalogisieren und elektronisch ausleihen möchten, ebenfalls umfangreich unterstützt.

Damit alle Bibliotheken in Ostbelgien mit dem gleichen Programm arbeiten und somit besser vernetzt sind, übernimmt das Ministerium die Kosten für Computer und Programme. Das Medienzentrum bietet den Bibliotheksmitarbeitern darüber hinaus kostenlose Schulungen im Umgang mit der Software an.

Zahlreiche Bibliotheken haben sich auch zu einem Medienverbund zusammengeschlossen. Alle Medien dieser 17 Bibliotheken können digital im Medienkatalog recherchiert und online in eine Bibliothek nach Wahl bestellt werden. Einmal wöchentlich transportiert das Medienzentrum die gewünschten Medien quer durch Ostbelgien, im Jahr 2019 waren das über 12.000 Bestellungen.

Schulungen

Die Arbeit in einer Bibliothek erfordert vielfältige Kompetenzen. Sollte eine Bibliothek Fragen zu einem bestimmten Thema haben oder darin Unterstützung benötigen, dann ist das Medienzentrum der richtige Ansprechpartner. Dieses organisiert nicht nur Schulungen, sondern stellt auch Kontakt zu Referenten mit der richtigen Expertise her oder gibt Tipps zur Pflege des Bibliotheksbestandes. 

Verbrauchsmaterial für Bibliotheken

Auch in finanzieller Hinsicht lohnt sich die Zusammenarbeit mit dem Medienzentrum. Kleinere Bibliotheken können dort nämlich Folien, Etiketten und andere Verbrauchsmaterialien aufgrund von Sammelbestellungen günstiger erwerben.

Medienpädagogik und Projekte

Bibliotheken, die ein Seminar, einen Workshop oder eine andere Aktivität rund um das Thema Medien planen, sind beim Team Medienpädagogik des Medienzentrums an der richtigen Adresse. Es hat viele Projekte so gestaltet, dass alle Bibliotheken daran teilnehmen können. Außerdem kann es mit seiner Expertise auch bei eigenen Projekten weiterhelfen.

Einen guten Überblick gibt der Imagefilm des Medienzentrums Eupen:

Alle Ansprechpartner, Formulare zum Download sowie weitere Informationen finden Sie im weiterführenden Link.