Pädagogische Mitteilung

Wie viele von „Diggis Lesekids“ lesen sich in diesem Jahr löwenstark?

Mit dem Leseausweis sechs Stempel sammeln und Preise gewinnen

Es geht wieder los! Alle Kinder aus der Mittelstufe der Primarschulen in der Deutschsprachigen Gemeinschaft erhalten jetzt ihren Leseausweis. Wer sechs Stempel sammelt, gewinnt auf jeden Fall!

Diggis_Plakat
Diggis Lesekids

Bücher sind fliegende Teppiche ins Reich der Fantasie, sagte der US-amerikanische Schriftsteller James Daniel (1946 - 2012). Und nicht nur das: Lesen ist die erste Fähigkeit, die jeder braucht, um sich in der Welt der Medien zurechtzufinden. Darum fördern die 36 Bibliotheken in der Deutschsprachigen Gemeinschaft das Lesen mit dem Projekt „Mit Büchern groß werden“, das vier Stufen umfasst:

  • „Babys brauchen Bücher“, für alle Kinder im Alter von zehn Monaten
  • Bücherwurm-Mappen für alle Fünfjährigen
  • Diggis Lesekids für alle Dritt- und Viertklässler
  • 15 und medienfit für Jugendliche

Seit 2007 erhalten alle Dritt- und Viertklässler Diggis Leseausweis und sammeln bei jedem Bibliotheksbesuch Stempel. Alle, die ihr Lesezeichen mit sechs Stempeln einreichen, gewinnen einen Preis als Anerkennung für ihre Lesebegeisterung.

Wie findet das Projekt in diesem Jahr statt?

Diggis_Leseausweis
Diggis Leseausweis

Normalerweise touren die Mitarbeiter des Teams Medienpädagogik Anfang Oktober durch alle Primarschulen, verteilen die Leseausweise und beantworten die Fragen der Kinder. In diesem Jahr ist das nicht ratsam. Dennoch startet das Projekt!

Das Team Medienpädagogik hat sich etwas einfallen lassen: Die Lesezeichen sind per Post zu allen Lehrern der 3. und 4. Primarschulklassen in der Deutschsprachigen Gemeinschaft unterwegs. Und in diesem Jahr erklärt der Leselöwe Diggi seine Aktion höchstpersönlich in einem kurzen Film, der allen Paketen auf einem USB-Stick beiliegt.

Sollten Kinder oder Lehrer weitere Fragen haben, können Sie sich gerne im Medienzentrum melden.

Alle Bibliotheken und Buchhandlungen in der Deutschsprachigen Gemeinschaft unterstützen die Aktion. Man erkennt sie daran, dass sie das Plakat aushängen. In diesem Jahr sind Johannes aus Hünningen bei Büllingen und Michelle aus Honsfeld darauf zu sehen. Beide sind richtige Leseratten und haben sich darum für die Fotos zur Verfügung gestellt.